Longboard WAVE

Longboard WAVE

Meine Auftraggeberin hat sich etwas individuelles gewünscht und wurde prompt in die Entwicklung und Umsetzung miteinbezogen. Ein gebrauchtes Longboard wurde komplett zerlegt, umgestaltet und auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten. Entstanden ist ein einmaliges Gefährt in mühevoller, kreativer und freudiger Handarbeit.

Apartment MAX

Apartment MAX

Das absolut Spannende an diesem Neubau ist die lange schräg verlaufende Wand von der Terrasse bis zum Badezimmer. An ihr orientiert sich die Ausrichtung der meisten Möbel während der Bodenbelag rechtwinklig verläuft. Um das Licht bis ans Ende des „Tunnels“ zu bringen, musste der Kunde die verrückte Idee eines transparenten Küchenspiegels als Raumteiler zum Bad mittragen. Trotz der bewusst forcierten Barrierefreiheit ist es selbstverständlich möglich auf der Badseite die Einblicke zu verwehren.

Apartment KARL

Apartment KARL

120 Quadratmeter frische „Leinwand“ und der Besitzer, ein toller Freund auf gleicher Wellenlänge. Einige Diskussionsrunden später war uns klar: Die Klassiker müssen durch Überraschendes ergänzt werden. Ok, der Fernseher hängt leider doch nicht von der Decke als Raumteiler, weil die Signalleitungen zu lange Wege überbrücken müssten. Dafür hat aber der Flur-Esszimmer-Tisch eine Gummibeschichtung bekommen. In den Flechtkorbkäfigen über dem Stuhl im Schlafzimmer sind Glühbirnen gefangen und die Wandarmaturen in der Küche spinnen feine Fäden. Das Mischpult kann zwar nur im Liegen bedient werden, aber dafür ist es flächendeckend vernetzt. In jedem Fall kann man in diesem Appartement cool auf LC4 chillen oder abgehen wie ´ne Rakete.

the SLICK

the SLICK

Puristischschlank und Perlmutweißmetallic muss er sein. Nicht ein einziges überflüssiges Feature haben. Ausgangspunkt, ein 1981-er Gentracer-Rahmen aus der Sport Serie von Koga Miyata. Schaltauge, weg! Anschläge, weg! Schrauben, weg! Jagwire L3 Sterling Silver Bremshülle fließt ansatzlos durchs Oberrohr. 3TTT Vorbau steckt im 600EX Steuersatz und 2-Finger Bremshebeln auf einem Bullet-Lenker. Carbonsattel thront auf einer XTR Titanium Sattelstütze. Die schmalsten Pneus und die leichtesten Eggbeater ergänzen das Ensemble. Ein Traum in 8800 Gramm.

the TRAMP

the TRAMP

Inspiriert durch schicke Bikes aus dem amsterdamer Nebel. Dafür habe ich einen Rahmen der 90-er Schmiede Independent für ´nen Zehner auf dem Flohmarkt geschnappt. Dazu nicht ganz so günstige Nexus 8-fach Nabenschaltung. Der Rest ist so old school wie möglich. Rücktrittbremse hinten, Cantilever vorne. Doppelt gefederter Ledersattel. Weiße Kette, weiße Felgen, fette Schlappen. Es fehlen nur noch eine alte Lampe mit modernem Innenleben und ein cooler minimalistischer Frontträger. Damit lässt sich dann stilvoll shoppen.

the BLACK

the BLACK

Für diese Auftragsarbeit wurden alle Komponenten eines schwarzen Rockrider 8.1 auf den kleineren leichteren schicken schwarzen Lightning SE Dynamics Rahmen transplantiert. Unter anderem eine schwarze Tora 302 von Rock Shox, Avid Juicy Three in schwarz und Sram X-7. Dazu noch ein leichter schwarzer Sattel, ergonomische schwarze Griffe und quirlige silberne Eggbeater. Das war’s. Ab auf die… schwarze Piste!

the GENT

the GENT

Mein erstes Singlespeedprojekt. Dafür habe ich einfach den Gentsluxe-S aus der 1980-er Pro-Racing Serie von Koga Miyata seiner Schaltkomponenten entledigt. Die Originalität kann jeder Zeit wieder hergestellt werden. Die ursprüngliche Lenkeinheit wurde samt Vorbau gegen einen extrem kurzes Bullhorn Bar getauscht. Die Bremsen werden mit nur einem Hebel simultan betätigt. Die komplette Dura-Ace EX Ausstattung und double-butted Tange Cromoly Stahlrohre halten das Oranje Fiets unter 10 Kilogramm.

the MOUNT

the MOUNT

Von meinem allerersten Mountainbike ist nur die polierte DX Kurbel übrig geblieben. Alles andere wurde schon sehr früh mit den feinsten 90-er Komponenten versehen. Syncros, Paul, Yeti, Dynamics, Elite, Flite, Mavic, Schwalbe, Rock Shox, XTR, Ibis, DT Swiss. Poliert oder blau sollte es sein. Es musste und hat harten Einsätzen von Hohensyburg bis Balearen standgehalten. Und das jetzt schon seit einem viertel Jahrhundert.

the RAT

the RAT

Mein Allrounder für die Kurzstrecke. Wenn er nicht so cool wäre, müsste man ihn nicht einmal abschließen beim Abstellen. Die Basis bildet ein Kilauea von Kona. Stripped down to the bone. Unverwüstliche Deore DX Kurbel. Verrosteter Lenker von einem Mofa, schicke Ledergriffe und brutale 185-er Elixier3 Scheibenbremse. Auf der gefederten Sattelstütze sitzt ein feiner alter Flite Transalp Sattel.

the RATTIE

the RATTIE

Auf einem ibizenkischen Flohmarkt habe ich mein aller erstes eigenes BMX für 5 Euro geschnappt. Neue Griffe, neue Mäntel, eine gebogene Freestyle Sattelstütze und fertig ist der mediterane Scout.